Willkommen bei Opti-Path®

dem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) für Pathologie, Frankfurt am Main.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen rund um die histologische und zytologische Diagnosetätigkeit des MVZ für Pathologie.

Die Praxis

Wir bieten Ihnen und Ihren Patienten eine präzise, qualitätsgesicherte, verlässliche, schnelle und moderne Diagnostik.

Dazu werden im MVZ für Pathologie von mehreren Fachärzten und über 90 Mitarbeitern sämtliche morphologischen Untersuchungen an histologischem und zytologischem Untersuchungsmaterial durchgeführt.

Jeder Pathologe besitzt neben der allgemeinen Diagnostik ein besonderes diagnostisches Spezialgebiet. Diese Spezialisierung erlaubt es, auch schwierige Teilbereiche der Pathologie auf internationalem Niveau zu vertreten.

In der Spezialdiagnostik stehen sämtliche modernen diagnostischen Methoden zur Verfügung. Hierzu gehören die Immunhistochemie und Immunfluoreszenz mit mehr als 80 Antikörpern und – teilweise in Zusammenarbeit mit spezialisierten molekularpathologischen Institute – die molekulare Diagnostik von Erkrankungen.

Kontinuierliche Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der Einsatz modernster Technologie und ständige Überprüfung der Arbeitsabläufe garantieren hohe Qualität in allen Bereichen.

Wir sind stolz darauf, dass als erstes Institut für Pathologie in Deutschland die vorherige Praxis bereits 1998 nach DIN EN 45004 (Vorläufernorm der DIN EN ISO / IEC 17020) akkreditiert und bereits zweimal erfolgreich reakkreditiert wurde.

Akkreditierung / Zertifizierung

Mehrfache Re-Akkreditierungen (DIN EN ISO/IEC 17020:2012) durch externe Auditoren in den letzten Jahren bestätigen unsere Fachkompetenz und garantieren unseren Einsendern bzw. ihren Patienten eine gesichert hohe Qualität und Zuverlässigkeit der Befunde.

Informationen für Einsender

In diesem Bereich finden Sie Informationen für Einsender aus Praxen und Kliniken. Über unser Bestellformular können Sie Versandmaterial online bestellen.

Kooperationen / Partner

Schwierige diagnostische Fragestellungen werden regelmäßig mit ausgewählten, auch internationalen Referenzzentren diskutiert.